Training

Selbst erfahren, mitfühlen, beobachten ….

dieses Video ist definitiv sehr hilfreich, um zu beobachten, wie Mensch mit (seinem) Hund umgeht.

Wenn ich das so anschaue, gibt es gute Gründe, diese Übung wieder in mein Training aufzunehmen.

Auch mich selbst werde ich genau beobachten, damit die Balance gewahrt bleibt zwischen: Ich führe (Dich, meinen Hund), Du folgst, weil Du mir vertraust, denn ich qualifiziere mich – und nicht: Du folgst, weil ich das will – und Du tust gefälligst, was ich will.

Viel Spaß beim Anschauen, genauem Hinsehen und Mit-fühlen sowie sich danach selbst beobachten wünscht

Johanna-Merete

Nachtrag: Diesen Kommentar von Nadin Matthews zum o.g. Video möchte ich mit ihrer Erlaubnis gern noch ergänzen:

 Niedliche Idee und im Sinne von Achtsamkeit ein schöner Beitrag. Danke Johanna-Merete für dieses Video, ich habe darüber nachgedacht und wurde immer heiterer.


Die Übertragung ist für mich im Video in manchen Punkten stimmig, in anderen wiederum gar nicht.

Hier mein kleiner Beitrag:
Ich sehe im Video eine Frau, die dringend zur Toilette muss und weitergezogen wird, sich nicht erleichtern darf. Echt fies.

Wäre dort ein Mann zu sehen, der alle 10 Meter an Bäume, Hauswände, Blumentöpfe und die Auslage eines Ladens pinkelte und nach dem 20. Mal mitgezogen würde, dann käme es einem Stadtspaziergang mit meinem unkastrierten Owtscharkarüden um einiges näher. blush

Ich sehe auch eine junge Frau, die sich für Katzenkalender interessiert. Gott, lass sie doch. Würde sie sich für echte Katzen interessieren, ihnen nachstellen, sie greifen und in der Mitte auseinanderreißen, dann könnte ich als Huskyhalterin verstehen, dass sie von ihrem Halter lieber weitergezogen wird. blush

Die Frau schaut später in einen Mülleimer. Verrückt. Als Labradorhalterin hätte ich mir gewünscht, dass sie mindestens ihren Kopf darin versenkt und den Müll in der Einkaufsstraße verteilt.

Im Park sollte sie sich morgens mit Menschenkot überfressen, der dann mittags auf den Teppich erbrochen wird. Am Nachmittag könnte sie Pferdewurmkur futtern, um dann am nächsten Tag für exakt 24 Stunden zu erblinden.

Der Besitzer darf aber nicht wissen, dass das Hirn die Schadstoffe von allein abbaut, sondern muss verschiedene Tierärzte, die es auch nicht wissen, konsultieren. blush

Die junge Dame im Film macht ja wirklich sehr hilfsbereit darauf aufmerksam, dass gerade jemand versucht, in die Wohnung einzubrechen.

Als Halterin einer Schäfermixhündin, hätte ich gern gesehen, dass sie in der Treppenhaus-Rush-Hour alle fünf Minuten die anderen Mieter durch die Tür anschreit, dass sie sich alle verpissen sollen und dass das ihr Haus ist. blush

Gänzlich gefehlt hat mir der Spaziergang mit einem Gewaltstraftäter, der nicht im Knast ist, sondern privat betreut und ausgeführt wird …

Hui, das hat Spaß gemacht!

Natürlich habe ich fünf verhaltensoriginelle Hunde, die ihre Geschichte, Genetik und ihren Macken haben, die ich sehr mag.

Es ist gut, achtsam mit ihnen, der Umwelt und sich selbst umzugehen.

Sowohl Hunde, Hundehalter als auch die Öffentlichkeit haben Bedürfnisse.

Die Balance zu finden, ist eine Kunst.

In der Stadt allemal.

Ich hoffe, das Video macht den Menschen kein schlechtes Gewissen, sondern hilft, ein Bewusstsein über sein eigenes Handeln zu entwickeln.

Ich zum Beispiel streichle meinen Hunden nicht mehr über den Kopf, wenn sie schlafen. Das ist doch schon mal toll.

Dafür mache ich das bei meinem Sohn. blush

 

Home

Herzlich willkommen bei Training-Hund-Mensch-Team!

Ronny Das, was Sie auf den Seiten dieser Homepage entdecken können, gibt es in dieser neu-energetischen Weise nur bei mir.

Weil mein allumfassender Service für Mensch & Tier neu ist, einzigartig, besonders, ist es nicht einfach, ihn in wenigen Worten zu erklären.

Kein/e Beratung, Behandlung, Begleitung, Training, Ausbildung, Massage …. gleicht der anderen; jedes Lebewesen ist einzigartig, deshalb ist mein Angebot maßgeschneidert.

 

Warum sollten Sie gerade hier DAS finden, was Sie suchen?

Weil Sie etwas verändern wollen – und ich Ihnen dabei helfen kann.

Was bedeutet das für Sie?

Gleich, ob Sie mit mir telefonieren, mailen, chatten oder hier vor Ort persönlich sprechen, Sie bekommen hilfreiche Antworten, Lösungen, Tipps, Begleitung, bis Sie erreicht haben, was Sie wollen.

Standard kann fast jeder – hier gibt es das Besondere!

Sie: Wünschen Veränderungen?Kontaktieren Sie mich.

Sind neugierig? – Diese Homepage bietet Ihnen eine Fülle von Infos – und einfach bei mir nachfragen ist ebenfalls willkommen.      

Haben ein akutes Problem?Soforthilfe ist möglich!      

    

Besuchen Sie meine Akademie bei Sofengo:

… mehr Infos für Sie

Hinweis

In den Texten auf dieser Webseite, werden Sie manchmal Bilder finden, die von Ihnen angeklickt in einem neuen Fenster ihre ganze Größe zeigen.

Verlinkte Worte im Text sind dunkelbraun markiert, ein Klick auf diese ermöglichen das Anschauen der Seite ebenfalls in einem neuen Fenster. Und die Farbe "Orange" zeigt Ihnen in der Menüleiste an, wo Sie gerade auf der Seite "surfen" (lesen.)

Das THM-Team = Training-Hund-Mensch, die mobile Hundeschule der etwas anderen Art, stellt sich vor.

Warum noch eine Hundeschule, und was ist daran besonders oder anders?

Ich, Johanna-Merete Creutzberg, arbeite 7 km von Hamburgs Nordgrenze entfernt in den wunderschönen Alsterwiesen, für und mit Menschen & ihren Hunden und das auf der sogenannten ganzheitlichen Ebene, bin für alle da, vom Welpen bis zum Senior und seine/n Halter.

Was bedeutet ganzheitliche Ebene?

Ganzheitlich beinhaltet die Worte: Ganzheit, ganz heil und ganz ich.

D.h. statt immer nur eine Problematik, ein Symptom, eine Facette zu betrachten, zu behandeln oder zu verändern, sehe ich in jedem Lebewesen das Ganze, also Körper, Geist und Seele.

Dies als Grundlage der Zusammenarbeit ermöglicht es, in der Gegenwart miteinander etwas zu erkennen, zu behandeln, zu korrigieren, zu trainieren – was nachweislich schnell Lösungen, Veränderungen bringen wird und dauerhaft bleibt.

Die Voraussetzung dafür sind: Ein Mensch, der nicht nur die Probleme seinen Tieres sieht, sondern auch sich selbst in Frage stellen mag. Der offen ist, für neue, andere Ansätze und der, nachdem wir miteinander gearbeitet haben, auch daran gehen will, die Neuerungen dauerhaft für sich und sein Tier zu nutzen. Im Das Haus der Erziehung von Anita Balser ist klar und nachvollziehbar beschrieben, warum dies so wichtig ist, nicht nur für Mensch & Hund.

Und nein, Sie müssen an gar nichts glauben. smiley

Um welche Art der Zusammenarbeit es sich dabei handelt, variiert von Hund-Mensch-Team zu Mensch-Hund-Team, d.h. das Angebot und die Dienstleistungen sind immer(!) maßgeschneidert auf den/die Einzelnen, auch, wenn die Behandlungsmethoden vom Namen her gleich sind.

Wichtig ist zu wissen, dass hier alles aus einer, nämlich meiner Hand geboten wird.

Ausnahme: Es handelt sich um einen Hund, der als aggressiv und bissig einzustufen ist, dann habe ich professionelle Partner zur Seite, die sich diesem besonderen Genre verschrieben haben.

An weitere Profis kann ich Sie empfehlen, wenn es z.B. um tierverhaltenstherapeutische medizinische Empfehlungen geht, die sehr hilfreich sind, um besondere Arten der Schmerztherapie z.B. bei Arthrose u.a.m.

Wie behandeln Sie denn den Menschen und seinen Hund ganzheitlich, also welche "Techniken" nutzen Sie dafür?

Ich habe Matrix Energetics® nach Dr. Richard Bartlett weiterentwickelt, so dass meine Behandlungen noch intensiver und umfassender sind.

Außerdem biete ich eine spezielle Form der "Aufstellungsarbeit" (Family Assembly) an, die es dem Menschen ermöglicht, ein anderes Gefühl, Verständnis über Menschen und Tiere in seiner unmittelbaren Umgebung zu erlangen, was zu erstaunlichen Erkenntnissen aber auch Veränderungen in allen(!) Lebensbereichen führt.

Zusätzlich arbeite ich mit BtS-Massagen für Mensch & Tier, die ebenfalls energetisch wirken. Dabei fließen zeitweilig auch TTouch (Tellington), u.a. Elemente mit ein. Ebenfalls hilfreich/unterstützend sind zuweilen Bachblüten, Schüssler Salze oder auch homöopathische Mittel.

Das komplette Angebot richtet sich an Hundehalter, Hundetrainer, die erfahren haben, dass unterschiedliche Hundetrainings, Korrekturen des Hundes, trotz mehrfacher Versuche nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben, nämlich mit dem Hund ein Team zu sein, das freudvoll seinen Alltag erlebt und meistert, an Hundebesitzer, die bereit sind, offen, neue Wege zu beschreiten, die zu überraschenden Erkenntnissen, Veränderungen und sofern sie das Erarbeitete umsetzen, zum gewünschten dauerhaften Erfolg führen werden, und an Menschen, die beabsichtigen, sich einen Hund anzuschaffen. Hier würde ich zunächst informieren, beraten und auf Wunsch gemeinsam mit ihnen "ihren" Hund aussuchen.

Das Foto für mein Webseiten Design von Janine Brüggemann, der mein herzlicher Dank gilt, zeigt, was zwischen Mensch & Hund im Team möglich ist: Harmonie, Vertrauen, Respekt, Souveränität, Freude, Klarheit, Regeln (Grenzen setzen und anerkennen), Kommunikation (körpersprachlich), Verständnis, Liebe, MITeinander er-leben….

Freuen Sie sich auf detailliertere Informationen, Rückmeldungen von Klienten, die diese Erfahrungen mit ihren Hunden bereits gemacht haben u.a.m.